Literaturhinweis  
              

Im Bild Domherr Moritz Tscheinen, 1805 geboren. In seinem langen Priesterleben hörte er zahlreiche Sagen, die er aufzeichnete. Zusammen mit den von seinem Freund Domherr Peter Joseph Ruppen gesammelten Sagen, bilden sie den Grundstock zahlreicher späteren Veröffentlichungen.

Liste der mir bisher bekannten Sagen-Veröffentlichungen:

 
 

Wallisersagen, 1872, Domherren Moritz Tscheinen und Peter Joseph Ruppen.

 
 

Denkwürdigkeiten von Ulrichen, 1879, Pfarrer Paul Amherd.

 
 

Walliser Sagen, 1907, Geschichtsforschender Verein Oberwallis.

 
 

Was die Sennen erzählen, Sagen aus dem Wallis, 1921, Johannes Jegerlehner.

 
 

Wallisersagen, 1975, Dr. Joseph Guntern.

 
 

Sagen der Schweiz, Wallis, 1986, Dr. Joseph Guntern.

 
 

Illustrierte Walliser Sagen, 1995, Wilhem Ebener u. A., Vorwort von Anton Karlen.

 
 

Was die Walser erzählen, 1999, Ludwig Imesch, Neuausgabe von Max Waibl.

 

 
Literatur zum Thema Hexenverfolgungen:

 
 

Hexen und Hexenprozesse im Wallis, 1867, Pfarrer Peter Joseph Kämpfen.

 
 

Notes sur les Procès d'hérésie et de sorcellerie, Annales Valaisannes 1921, J. B. Bertrand.

 
 

Aus der Zeit der Hexenverfolgung, 1959, Otto Seger.

 
 

Entstehung und Ausbreitung des Dominikanerordens, Walliser Jahrbuch 1944, Dr. J. Bielander.

 
 

Zendengerichtshaus und Galgen in Ernen, Walliser Jahrbuch 1963, Pfarrer Anton Carlen.

 
 

Der Werdegang des Rechts im Wallis, Walliserjahrbuch 1937, W. Ebner.

 
 

Justiz in alter Zeit, 1984, Ch. Hinckeldey.

 
 

Hexen und Zauberer, 1987, Dokumentation zu einer gleichnamigen Ausstellung in Graz.

 
 

Hexenbrände. Die Schweizergeschichte des Teufelswahns, 1995, Franz Rueb.

 
 

Cronologia sulle streghe di Milano, 2002, Paolo Colussi.

 
 

Die Päpste und die Hexen, 2003, Rainer Decker.

 
 

Historisches Lexikon / Hexenforschung

 
 

Wikipedia / Hexenverfolgung

 
 

Wikipedia / Folter

 
 

Hexenwahn / Liretaturauswahl

 
 

 

 

Literatur zu den anderen Themen:

 
 

Die Reckinger Äginenalpe, 1970, Prof. Dr. Louis Carlen.

 
 

Volkskundliches aus dem Oberwallis, 1985, Josef Bielander.

 
 

Gluringen, 1995, Pfarrer Joseph Lambrigger.

 
 

 

 
Anmerkungen  
 

Die vor 1990 erschienenen Bücher sind m. W. im Buchhandel nicht mehr erhätlich. In vielen öffentlichen Büchereien findet man noch die im Handel vergriffenen Bücher von Dr. Josef Guntern.

 
 

In den Büchern von Dr. Joseph Guntern sind nicht nur die Sagen lesenswert, sondern auch die ausgezeichneten kulturgeschichtlichen Einleitungen und Anmerkungen. Das gilt auch für einige der später erschienenen Veröffentlichungen anderer Autoren.

 
 
  

Ende der Beiträge zum Thema Sagen und Wirklichkeit
_________________________________________________

Haben Sie Ergänzungen oder Korrekturen zur Darstellung der Wirklichkeit? Gerne nehme ich Ihre Angaben auf.
Im Januar 2007              Franco Werlen

 
_____________________   
Zurück . Zurück zur Startseite . Kontakt