Wappen der im Zenden Goms
vereinten Ober- und Untergommer.
Pfarrkirche Münster 1505.
                                                              
   
                                          
  Familienseiten mit Wappen  
                    
Seiten aller alten Obergommer Familien - mit heute noch lebenden Nachkommen. Index siehe Kasten rechts. Dort auf den Familiennamen klicken. Die entsprechende Familienseite wird geöffnet. Sie finden dort:
  
Index
Familienseiten
  
 
.
Die Information in welchen Bergdörfern die Familien um 1900 lebte, finden Sie im Abschnitt Geographie und Geschichte auf der Seite "Übersicht".
 
  

 
Zenden Goms. Wappenscheibe von 1641
in der Margarethen-Kapelle in Münster.
Die Krone symbolisiert die Zenden-Souverenität Siehe
Geographie und Geschichte.
 
Das Familienwappen.
Beiträge zur Familiengeschichte, Quellenangaben u. A.
Verzweigungen in die genealogische Datenbank.
   

Möchten Sie Angaben ergänzen oder ändern, teilen Sie das bitte mit. Das gilt natürlich auch für alle anderen Darstellungen. Vorschläge, Korrekturen und Ideen sind jederzeit willkommen! Auch eigene Beiträge werden aufgenommen Beispiel.
__________________
 
Sie könne auch direkt die genealogische Datenbank anwählen:

Via Index Personennamen (Verzeichnis der in der genealogischen Datenbank erwähnten Personen. Sortiert nach Familiennamen). Vorgehen: Zuerst die entsprechende Verzeichnis-Seite durch Klicken auf die Buchstaben und/oder Buchstabengruppe wählen. Dann auf den Namen der gesuchten Person klicken. Die Personentafel wird geöffnet.
Via Index Familiennamen (Verzeichnis aller in der genealogischen Datenbank erwähnten Familien). Vorgehen: Klicken Sie auf den Familien-Namen, wird die entsprechende Seite im Personen-Index geöffnet. Von dort Zugang zu den Personentafeln.

__________________
 
Erläuterung Personentafeln

In der genealogischen Datenbank sind über 26'000 Personentafeln gespeichert. Einzelheiten und Hinweise:
 

1.

Inhalt und Verzweigungen
Die einzelne Personentafel zeigt, bis auf Ausnahmen im Zusammenhang Privatsphäre, alle über eine Person gespeicherten Informationen - sowie sofern vorhanden, die Namen der Eltern, Grosseltern, Ehepartner und Kinder.

Klicken Sie auf einen dieser Namen, wird deren Personentafel geöffnet. Die Persontafel des nächsten direkten Vorfahren können Sie auch öffnen, wenn Sie auf das Symbol klicken.
 So können Sie sämtliche Verbindungen verfolgen, zu sämtlichen Vorfahren oder Nachkommen, in allen durch Verwandtschaft verbundenen Familien.
 

2. Codes und Abkürzungen
Nach dem Namen ein Pluszeichen = Hat Nachkommen.
N oder NN = Name unbekannt.
NP = Vermutlich lebende Person. Zustimmung den Namen zu zeigen nicht oder noch nicht erhalten.
~ = Annahme.
? = Nicht plausibel, aber so in den Unterlagen.
Nach dem Namen ein oder mehrere Sterne = die Angaben über diese Person werden noch genauer abgeklärt.
Q = Quellenhinweis.
PA = Pfarreiarchiv
M. = Maria.
M.K. = Maria Katharina.
A. = Anna.
J.J. = Johann Joseph.
  
3. Vornamen. Falls bekannt wird der Rufname eingesetzt. Wenn Geschwister gleiche Vornamen tragen, kann man davon ausgehen, dass das vorher geborene Kind, bei der Taufe des nächsten Kindes bereits tod war.
   
4. Ca. -Jahreszahlen. Sie werden eingesetzt, um die Prüfung der Plausibilität und die Suche nach Verbindungen zu erleichtern.
 
5. Geburts- und Todesangaben. Falls taggenau, in den Jahren vor ca. 1900 = Tauf- und Beerdigungs-Datum. Geburts- und Todesort vor ca. 1900, in der Regel = der bei Geburt oder Tod zutreffende Wohnort und bei Geburtsdaten mit nur einer ca. Jahreszahl oder ohne Jahreszahl, Geburtsort = Herkunfts- oder Bürgerort.
 
6. Titel, Berufsbezeichnungen und militärische Ränge. Erläuterungen finden Sie Hier.
 
7. Schutz der Privatsphäre.
Bei lebenden Personen werden Angaben nur auf deren Wunsch gespeichert und gezeigt. Bitte deshalb in Ihren Mitteilungen auch erwähnen, welche lebenden Personen auf der Website erwähnt werden dürfen. NB: Bei lebenden Personen werden das Geburts-Datum und ein allfälliges Heirats-Datum nicht erwähnt.
Über verstorbenen Personen werden Angaben die allenfalls unangenehm ausgelegt werden könnten, nicht veröffentlicht. Ausnahme: Historisch allgemein Bekanntes.
Helfen Sie beim Schutz der Privatsphäre mit. Finden Sie etwas, dass so besser nicht oder anders erwähnt werden sollte, zögern Sie nicht dies mitzuteilen. Dies wird auch nachträglich geändert und gilt auch für Ehe- oder Eltern/Kind-Verhältnisse.
 
Die Personentafeln und deren Verknüpfungen werden laufend den neuesten Erkenntnissen angepasst. Planen Sie einen aufwendigen Ausdruck, erkundigen Sie sich vorher ob nicht demnächst eine neue Version veröffentlicht wird.

Informationen über die Entstehung und Qualität der Angaben
finden Sie auf den Seiten Blick hinter die Kulissen. Rechtliches (Haftung, Copyright) wird auf der Seite Impressum behandelt.
__________________
 
Diverses
 
 
1.   Alte Obergommer Familien. Als alte Obergommer Familien gelten Familien, die vor 1700 im Gebiet der Grosspfarrei Münster siedelten. Zur Grosspfarrei Münster gehörten die heutigen Siedlungen: Selkingen, Biel, Ritzingen, Gluringen, Reckingen, Münster, Geschinen, Ulrichen, Obergesteln und Oberwald.
 
 
2.  

Ausnahmen zu Punkt 1. Die Familien Chastonay, Frankiny, Kraft, Pfefferle und Rovina. Sie kamen erst im 18. und 19. Jh. ins Obergoms. Ebenfalls eine Ausnahme sind die Wirthner in Blitzingen.Die Genealogien dieser Familien werden dargestellt, weil sie Teil der Genealogie und Geschichte der übrigen Familien sind..
   

 
3.   Ausgestorbene Familien. Vorhandene Angaben über ausgestorbene Familien werden dargestellt, wenn diese Angaben für die Genealogie oder Geschichte anderer Familien von Bedeutung sind. Dieser Teil ist noch im Ausbau. Ganz oder teilweise wurden bereits integriert die Genealogien der Kessler, Palen und Taffiner. Bei diesen Familien ist eine sogenannte "Familienseite" nicht vorgesehen..
 
 
4.  Zeitrahmen der Darstellungen. Familiennamen im heutigen Sinne wurden erst im Verlaufe des 14. Jh. üblich. In der genealogischen Datenbank werden in erster Linie Angaben aus dem 14. - 19. Jh. gesammelt, resp. die Daten von Personen, die vor 1900 geboren sind. Auf Wunsch und unter bestimmten Bedingungen aber auch die Daten von Personen, die ab 1900 geboren sind.
 
 
4.  Ausdruck von Stammbäumen / Ahnentafeln.
Falls Sie das nicht selber machen wollen, profitieren Sie von folgendem Angebot:
 
  Ausdruck auf A4, ab Fr. 50. PDF-Druckdatei ab Fr. 20.  
  Grafisch ansprechende Spezialanfertigungen, z. B. im Posterformat (100 x 70 cm), ab Fr. 300. PDF-Druckdatei ab Fr. 200. Muster finden Sie auf der Seite Verknüpfte Stammbäume. In den Spezialanfertigungen sind von der Internetdarstellung abweichende Angaben möglich, z. B. die Geburts- und Heiratsdaten lebender Personen. Aus Datenschutzgründen können derartige Ausdrücke nur für den eigenen Stammbaum oder die eigene Ahnentafel bestellt werden.
 
 
  Auskunft Tel. +41 (0)61 / 711 26 48 oder senden Sie Ihre Anfrage per E-Mail.
Das Ausdruck-Angebot gilt auch für nicht aus dem Obergoms stammende Familien, wobei in diesen Fällen der Aufwand für die Erfassung der Personendaten dazugerechnet werden muss.
 
_________________   
Zurück zur Startseite . Kontakt